Bienen

Projekttitel: Farm Aktiv im Klimaschutz
Förderkennzeichen: 03KKW0045
Förderzeitraum: 01.12.2017- 30.11.2019

Bienen für den Klimaschutz

Warum sind denn unsere Bienen so wichtig für uns und den Klimaschutz?

Die Bienen produzieren nicht nur Honig, den wir essen und naschen können, sie sorgen auch dafür, dass ein großer Teil unserer Nutzpflanzen bestäubt werden.

Bei uns auf der Farm sind das vor allen Dingen die Obstbäume, die über die ganze Farm verteilt sind. Ohne eine Bestäubung der Blüten können keine Früchte entstehen. Ohne die fleißigen Helferinnen könnten die Bäume damit nicht so üppig tragen. Auch die Gärten in der Nachbarschaft und unser Farmgarten werden von den Bienen angeflogen. Sie sorgen auch dort für eine gute Ernte. Eigenes Obst und Gemüse ist klimafreundlich, denn es muss nicht transportiert werden und ist immer saisonal – und lecker dazu. Durch die Bestäubung der Pflanzen sorgen die Bienen außerdem dafür, dass Pflanzen Samen bilden und sich vermehren können. Und wofür sind Pflanzen noch wichtig? Klar, sie sind Nahrung und Lebensraum für viele Tiere, sie nehmen CO2 auf und produzieren Sauerstoff.

Natürlich sind es nicht die Honigbienen allein, die die Pflanzen bestäuben. Sie stehen stellvertretend für eine Vielzahl an Insektenarten, die zusammen diese unglaubliche Aufgabe erfüllen. Alle diese Insekten gilt es zu schützen, damit auch in Zukunft Obst und Gemüse wachsen können.

Die Arbeit und das Leben der Honigbienen können wir am Bienenstand wunderbar von Nahem beobachten. Wir bekommen eine Vorstellung davon, wie wichtig diese kleinen Tiere für uns und das ganze Ökosystem sind

Unsere Bienen persönlich kennen lernen

Schulklassen können vormittags auf der Farm einen Bienenschnupperkurs besuchen, um einen Einblick in das Leben der Bienen und die Imkerei zu bekommen. Dabei tauchen immer wieder viele Fragen auf: Wie viele Bienen leben in einem Volk? Warum produzieren sie den Honig? Machen Bienen Winterschlaf? Und was haben die eigentlich mit dem Klimaschutz zu tun? Gemeinsam werden all diese Fragen beantwortet. Wer sich traut, darf sogar im Imkeranzug ganz nah an die Bienen heran. Anmeldungen zu den Bienenschnupperkursen sind erforderlich: bitte unter 0421-832798 oder im Büro der Kinder und Jugendfarm

Mehrmals im Jahr bieten wir auch für Erwachsene einen Bienenschnupperkurs an. Die Termine findet ihr in unserem Terminkalender. Unsere Imkerin führt euch in die Welt der Bienen ein und kann euch vieles Spannendes rund um die Bienen und die Imkerei berichten.

Dienstags nachmittags von 15:00 bis 17:00 Uhr findet die offene Bienengruppe statt. In dieser Zeit sind Kinder und Erwachsene eingeladen zum Bienenstand zu kommen. Die Imkerin hat meistens viel zu tun – da ist Hilfe immer sehr willkommen. Aber Ihr könnt auch Fragen stellen und z.B. erfahren, was die Bienen im Frühjahr zuerst machen, wenn die ersten Blüten da sind, zuschauen oder „Bienen zählen“.   Hier gibt es interessante Einblicke in das Leben der Bienen und die Möglichkeit, das ganze Bienenjahr mit den verschiedenen Aufgaben zu begleiten.

Ganz praktisch: Bienen und anderen Insekten helfen

Im Nachmittags- und im Ferienprogramm bauen wir zusammen Nisthilfen für Insekten und Bienentankstellen. In der Werkstatt lernen wir nebenbei spannendes zu unseren heimischen Insekten, warum wir sie schützen sollten und wie wir ihnen Lebensraum schaffen können.